Hygienekonzept

Unsere Kinderskischule, das Busunternehmen und die Liftbetreiber werden
alles unternehmen, damit Ihre Kinder ungetrübtes Skivergnügen bei größtmöglicher Sicherheit erleben können. Laut RKI stellt der Kursbetrieb am Hang das geringstmögliche Infektionsrisiko im Veranstaltungsbereich dar.
Sportliche Bewegung in frischer Luft und winterlicher Natur – Sinneseindrücke, die über die 4 Wände hinausgehen - stärken die Abwehrkräfte und erhöhen das Energieniveau.

Bestätigung des Gesundheitszustandes
Bitte bringen Sie nur Ihr vollständig gesundes Kind zum Bus. Eine Teilnahme am Skikurs ist nicht möglich, wenn Ihr Kind oder Sie
- innerhalb der letzten 14 Tage vor Kursbeginn ein Risikogebiet besucht
  haben,
- mit einer an Corona erkrankten oder sich in Quarantäne befindlichen Person Kontakt hatten,
- bei grippeähnlichen Symptomen wie Erschöpfung, Atembeschwerden, Husten, Fieber,
- bei Nichteinhalten geltender Abstands- und Hygieneregeln.
- Schulkinder, die ärztlicherseits vom Maskentragen befreit sind, können am Skikurs leider nicht teilnehmen.

Erhalten wir von Ihnen keine Rückmeldung zum Gesundheitszustand, gehen wir davon aus, dass Ihr Kind gesund ist.
Wir behalten uns vor, stichpunktartig Fiebermessungen durchzuführen.

Wir appellieren an Ihr Verantwortungsbewusstsein!

Leihmaterial
nur sorgfältig desinfiziertes Material kommt zum Einsatz

Bus
- unser Busunternehmen Kistler beachtet die aktuellen Vorschriften für Busreisen
- genügend Platz bei Ein- und Ausstieg, um 1,5 m Abstand einzuhalten
- Einbahnverkehr beim Ein- und Aussteigen
- Kinder ab 6 Jahren und Skilehrer haben Maskenpflicht
- laufende Lüftungs- und Desinfektionsmaßnahmen
­- kein Singen zur Aerosolvermeidung
- Gruppen machen zeitversetzte Pause im gelüfteten Bus – jeder auf seinem Platz mit seiner eigenen Brotzeit

Liftanlagen
- gelüftete Gondeln
- kein Schlangestehen für den Liftpass – SL verteilt die Liftkarten an seine Gruppe
- Mund-Nasenschutz für Kinder ab 6 Jahren und Skilehrer. Wir empfehlen Schlauchschals/Buffs, die
  bei Bedarf problemlos über Mund und Nase gezogen werden können – trotz Helm und Skibrille.

Skilehrer
Alle SkilehrerInnen tragen am Sammelplatz, auf dem Weg zum Bus, beim Einstieg in den Bus, während der Busfahrt und an den Liftanlagen einen Mund- und Nasenschutz.

Kursablauf
- bei den Toiletten werden die Kinder zum Händewaschen aufgefordert
- Kurs- bzw. Skilehrerwechsel werden möglichst vermieden

Abschlussrennen
Bei guten Bedingungen findet am letzten Kurstag ein kleines Abschlussrennen statt, zu dem Sie herzlich eingeladen sind. Bitte halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 m ein. Bei ungünstigen Reise-, Wetter- oder Schneebedingungen verzichten wir auf ein Abschlussrennen und bevorzugen stattdessen zum Wohle aller einen normalen Kursbetrieb (Medaille und Teilnehmerurkunde gibt’s trotzdem).

Rücktritt
- Müssen die Skikurse kurzfristig wegen Corona abgesagt werden, erfolgt volle Rückzahlung der Kurs-
  und Leihgebühr.
- das persönliche Risiko einer Erkrankung oder Quaratäneanordnung tragen Sie selbst – bzw. wir
  gemeinsam: bei ärztl. Attest anteilige Rückerstattung abzüglich 60 € Unkostenbeteiligung.
- beim Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung achten Sie bitte darauf, dass sie die Corona Pandemie
  sowie die mögliche Anordnung einer Quarantänemaßnahme miteinschließt!

 

Sichern Sie sich frühzeitig einen Platz - gegen Meldeschluss ist oft schon ausgebucht.
Kostenloser Rücktritt bis 5 Tage vor Kursbeginn, also kein Risiko.